Ausschreibung »Publikationspreis NervClub«

Der NervClub e.V. – Interdisziplinäre Studiengruppe „Periphere Nerven“ – schreibt jährlich den »Publikationspreis NervClub« zur Würdigung und Förderung von wissenschaftlichem Arbeiten und Publizieren auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen peripherer Nerven aus.

Der Preis wird anlässlich der Jahrestagung verliehen. Es wird erwartet, dass der Preisträger die ausgezeichnete Publikation in einem Kurzvortrag vorstellt und den Preis nach Möglichkeit persönlich entgegen nimmt.

Auszeichnungswürdig sind deutsch- oder englisch-sprachige in peer-reviewed Journalen publizierte/zur Publikation angenommene Originalarbeiten aus dem Bereich der Grundlagen- oder klinischen Forschung mit hoher Relevanz für die Weiterentwicklung von Konzepten zur Diagnostik, dem Erhalt oder der Wiederherstellung der Funktion peripherer Nerven. Fallstudien oder Übersichtsartikel sind nicht auszeichnungswürdig.
Dabei muss die Publikation in den zwei der Verleihung vorausgehenden Jahren oder bis zum 31. Oktober des Vorjahres zur Verleihung publiziert oder zur Publikation angenommen worden sein (Akzeptanzschreiben des Journals muss vorliegen).

Bewerber für den Preis müssen kein Mitglied des NervClub e.V. oder mit ihm verbundener Arbeitsgruppen sein und sie sind Erstautoren der Publikation. Die Promotion der Bewerber sollte nicht länger als zehn Jahre zurückliegen und die Bewerber nicht mehr als 45 Jahre alt sein.
Die Bewerbung für den Preis erfolgt durch die Erstautoren der Publikation mittels eines formlosen Bewerbungsschreibens.

Die Begutachtung der Bewerbungen erfolgt durch den Beirat des NervClub e.V., wobei der Impact-Faktor und die Anzahl der Zitationen nicht zwingend als Entscheidungskriterium heran gezogen werden.

Der Preis umfasst ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro.

Bewerbungen können bis 31. Oktober des laufenden Jahres an den geschäftsführenden Sekretär () geschickt werden. Nur vollständige und sortierte Unterlagen werden als Bewerbung zugelassen, wobei die einzureichenden Unterlagen einzeln als pdf-Dateien angehängt sein müssen. Dem formlos elektronisch einzureichenden Antrag sind eine kurze Zusammenfassung der Publikation (max. 2 DIN A4-Seiten, Arial 12pt, Zeilenabstand 1,5fach), eine Kopie der Publikation, alle im Rahmen des Begutachtungsprozesses zur Annahme durch das endgültige Journal angefertigten und den Autoren ausgehändigten Gutachten, und ein kurzer unterschriebenen Lebenslaufs des Erstautors mit Publikationsverzeichnis beizufügen.

Bei Vorliegen einer geteilten Erstautorenschaft, sind für sämtliche Erstautoren kurze unterschriebene Lebensläufe und Publikationsverzeichnisse beizufügen. Wurde die Publikation noch nicht vollständig oder zumindest teilweise (z.B. bei PubMed.gov) veröffentlicht, ist den Bewerbungsunterlagen das Akzeptanzschreiben des Journals beizufügen.

Der Vorstand und Beirat des NervClub e.V.

Kontakt:
NervClub e.V.
Sekretär: Prof. Dr. G. Antoniadis


Verleihung des Publikationspreises 2023

Den Publikationspreis 2023 des NervClub e.V. erhielt Dr. Giacomo Valle aus Zürich für seine Publikation „Multifaceted understanding of human nerve implants to design optimized electrodes for bioelectronics“. Die Urkunde wurde seiner Co-Autorin Dr. Giovanna Aiello überreicht.

Publikationspreis 2023
(v.l.n.r. Prof. Mailänder, Dr. Heinen, Dr. Aiello, Dr. Bahm)


Verleihung des Publikationspreises 2022

Anlässlich der Jahrestagung am 10. Und 11. Februar 2022 in Regenburg wurden die Preisträger für die Publikationspreise des NervClub e.V. 2021 und 2022 vorgestellt, die auch in einem Vortrag ihre Projekte präsentiert haben.

Dr. Tobias Rossmann aus Linz wurde mit dem Publikationspreis 2022 für seine Publikation: Angiosomes of peripheral nerves and their clinical implications Ultrasound in Med. & Biol., 2021, 47 (12): 3393-3402. ausgezeichnet. Die Urkunde überreichte der Präsident Peter Pöschl anlässlich der Jahrestagung.

Verleihung des Publikationspreises 2022
Dr. Tobias Rossmann, Preisträger 2022


Verleihung des Publikationspreise 2021

Frau Dr. Sofia Meyer zu Reckendorf aus Ulm erhielt den Publikationspreis 2021 für ihre Publikation: Lipid metabolism adaptations are reduced in human compared to murine Schwann cells following injury. Nature Communications 2020 May 1;11(1):2123.

Die Urkunde wurde coronabedingt am 21.04.2022 in ihrem Institut an der Universität Ulm von Gregor Antoniadis und Maria Teresa Pedro überreicht

Verleihung des Publikationspreises 2021
Dr. Sofia Meyer zu Reckendorf, Preisträgerin 2021


Verleihung des Publikationspreises 2020

Anlässlich der Jahrestagung in Oldenburg hat Herr Dr. Jannis E. Meents am 07. Februar 2020 in Vertretung der Gruppe der Erstautoren einen sehr interessanten 15-minütigen Vortrag gehalten, an den sich eine lebendige Diskussion anschloss.
Mit dem ersten Publikationspreis des NervClub e.V. wurde die folgende Publikation ausgezeichnet:

Meents JE, Bressana E, Sontag S, Foerster A et al.

The role of Nav1.7 in human nociceptors: insights from human induced pluripotent stem cell–derived sensory neurons of erythromelalgia patients

PAIN 160 (2019) 1327–1341; doi: 10.1097/j.pain.0000000000001511

Verleihung des Publikationspreises 2020
Verleihung des Publikationspreises 2020